Grundschulen 2019-07-18T18:05:34+00:00

Zusammenarbeit WingTsun Belgien – Grundschulen

Bereits vor mehreren Jahren erkannte die Wallonische WingTsun Organisation (OWWT) die Notwendigkeit, WingTsun in unseren Grundschulen anzubieten. Deshalb haben wir uns entschlossen, das Programm „Zusammenarbeit WingTsun Belgien – Grundschulen“ zu starten.

Kinder heutzutage

Kinder bewegen sich immer weniger. Dabei verschwindet die Bewegung fast komplett aus ihrem Alltag.
Einige Beispiele:

  • Sie werden mit dem Auto zur Schule gefahren (immer weniger zu Fuß oder mit dem Fahrrad, usw.).

  • Zu Hause: Videospiele, Handys, Medienüberflutung (Facebook, Instagram, etc.)

Dieses Verhalten führt zu einer Konzentrationsschwäche. Kinder können sich nicht mehr auf eine einzige Sache konzentrieren, da sie es gewohnt sind, sich auf viele Dinge gleichzeitig zu konzentrieren (und damit auf nichts).

Sie sind schnell frustriert. Indem sie zum Beispiel auf ihrem Handy spielen, gelangen sie sehr schnell und ohne allzu viel Mühe zur nächsten Stufe. Sie werden direkt belohnt und erleben so immer weniger Frustration oder Druck.

Kinder und Bewegung

Das Konzept „Zusammenarbeit WingTsun Belgien – Grunschulen“ bietet die perfekte Spielplattform, um herauszufinden, was Frustration ist (ja, man muss sich anstrengen), aber auch Erfolg (ich habe trainiert, also erreiche ich mein Ziel). Es versteht sich von selbst, dass dieses Gleichgewicht Kindern jeden Alters zugutekommt.

Das regelmäßige WingTsun-Training ermöglicht eine bessere Durchblutung und führt zu einer besseren Gehirnleistung. Schon nach wenigen Trainingseinheiten sind die positiven Auswirkungen auf Schule und Alltag spürbar.

Unser Programm „Zusammenarbeit WingTsun Belgien – Grundschulen“ ermöglicht es den Kindern , ihre sozialen Fähigkeiten, wie Sprach- und Kommunikationsentwicklung, durch Rollenspiele während der Ausübung einer sportlichen Disziplin zu entwickeln.

Wir beobachten, dass einige Eltern immer mehr Erwartungen an ihre Kinder stellen: Theater am Montag; Fußballtraining am Dienstag; Musikunterricht am Mittwoch, das Basketballspiel am Wochenende, etc. Schon vor ihrer Einschulung sollten sie sogar schreiben und Englisch sprechen können (obwohl dies an sich nicht schlecht ist). Kinder kennen keine Pause und sind zu verkopft.

Der aktuelle Trend des „Immer-mehr-in-den-Kopf-reinkriegen“ tut unseren Kindern oft nicht gut. In der Tat vergessen wir, dass der menschliche Körper das erste Werkzeug zum Lernen ist (wir entdecken die Welt auf allen Vieren, wir lernen an den Fingern zu zählen, etc.).

Bei der Wallonischen WingTsun Organisation zeigen wir, dass der Geist untrennbar mit dem Körper verbunden ist. Wir wissen heute zum Beispiel, dass bestimmte Areale des Gehirns (visuell, sensorisch-motorisch), die mit dem Lernen zusammenhängen, aktiviert werden, wenn wir eine Bewegung durchführen oder an sie denken.

Psychomotorik im WingTsun

Mit dem Programm „Zusammenarbeit WingTsun Belgien – Grundschulen“ streben wir an, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Lernen hat nicht nur eine kognitive, sondern auch eine körperliche Dimension. In der Tat geht es darum, die Bewegung zu verstehen, um sie richtig anzuwenden, aber auch, sie zum besseren Verständnis anzuwenden (s. Yin und Yang).

Die Lernaspekte sind vielfältig: Kinder nutzen unter anderem ihre visuellen und motorischen Fähigkeiten, ihre Phantasie und Kreativität sowie ihr intellektuelles und muskuläres Gedächtnis. Auch die Visualisierung und Koordination spielen dabei eine zentrale Rolle.

Was Kinder bewusst lernen

  • Schonende Übungen zum Muskelaufbau, Stärkung der Gelenke und Dehnung (Gleichgewicht)

  • Werkzeuge, um sich sicher zu fühlen (spielerisch gestaltete Kampfkunst und Angst-/Konfliktmanagement)

  • Timing = zur richtigen Zeit handeln (Rhythmusgefühl)

  • Training der Sprechfähigkeiten und Rollenspiele (lernen, wie man Grenzen setzt)

  • Naturwissenschaftliche Aktivitäten zum Interessewecken (Neugierde auf verschiedene Themen wecken, z.B. wie der Körper funktioniert, physikalische Prinzipien entdecken)

  • Vorstellungskraft (z.B. „Magnetzone“, WingTsun-Formen)

  • Angewandte philosophische Ausbildung (Taoismus, Chan-Buddhismus, Konfuzianismus, etc.)

Was Kinder unbewusst lernen

  • Zusammenleben und Akzeptanz der Unterschiede (kulturell, religiös, körperlich, …)

  • Verantwortungsübertragung in einem bestimmten Rahmen (Disziplin, Respekt vor Autorität, Ordnung) und damit Wertschätzung der Kinder (Respekt vor dem Körper anderer)

  • Gesunder Lebensstil (ausgewogene Ernährung, Schlaf, etc.)

  • Bewusstsein für den eigenen Körper

  • Reduzierung der Schüchternheit

  • Zeit- und Prioritätsmanagement (In der Regel wollen Kinder alles gleichzeitig oder in der falschen Reihenfolge erledigen: Hausaufgaben, Sport, Schule, Spielen, Essen, etc.)

  • Vermeidung von Problemen in der Schule (z.B. Konzentrationsverlust und Ablehnung anderer)

  • Anpassung des Lernens an das eigene Tempo (Binnendifferenzierung)

  • Das Erlernte im Alltag nutzbar machen

  • Förderung der Schüler zum Aufbau ihrer eigenen Fähigkeiten (familiäre Atmosphäre im WingTsun, Verbundenheit Lehrer-Schüler)

  • Selbstwertgefühl, Gruppenzusammenhalt und Persönlichkeitsentwicklung

  • Wertschätzung der ausgedrückten Emotionen und Gefühle

  • Förderung von Kooperation, Solidarität, Selbstachtung und Respekt vor anderen (kurz gesagt, möchten wir sie zu verantwortungsbewussten, kreativen und unterstützenden Bürgern machen).

  • Sich übertreffen und sich selbst korrigieren

Ihre Vorteile

  • Unsere Lehrgänge und Einführungen sind für alle Grundschulen in Wallonien offen.

  • Sie bestimmen das Format: Sporttag, Sommerlehrgang, Unterricht auf wöchentlicher oder monatlicher Basis, …

  • Sie bestimmen die Inhalte der Lehrgänge (Natürlich beraten wir Sie ausführlich.).

  • Sie bestimmen die Sprache: Französisch, Deutsch und Englisch.

  • Sie bestimmen den Standort: Turnhalle, Klassenzimmer, geräumiger Flur, (im Sommer) auf dem regengeschützten Schulhof, etc.

  • Sie müssen nichts an Material zur Verfügung stellen. Wenn nötig, bringen wir es mit.

  • Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt. Empfehlenswert sind aber Gruppen von 8-12 Schülern.

  • Alle Mitarbeiter Ihrer Schule sind ebenfalls herzlich eingeladen mitzumachen.

Individuelle Beratung und Organisation

Haben wir Ihr Interesse am Konzept „Zusammenarbeit WingTsun Belgien – Grundschulen“ geweckt? Um die Unterrichtsqualität und die Zufriedenheit der beteiligten Personen zu gewährleisten, laden wir Sie dazu ein, sich an einen unserer verantwortlichen Lehrer zu wenden:

Kampfkunstschule für WingTsun und ChiKung, Lüttich
Unter Anleitung von SiHing Philippe Roussel

Mobil: +32 496 03 72 76
E-Mail: philippe.r@wingtsun-escrima.be

Kampfkunstschule für WingTsun, Ciney
Unter Anleitung von Dai-SiHing Laurent Simon

Mobil: +32 479 37 78 18
E-Mail: laurent.s@wingtsun-escrima.be

Info

Sollte einer oder eine von uns Ihren Anruf nicht entgegennehmen können, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter und senden Sie uns eine E-Mail. Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

UNSERE SCHULE | NAMUR UND JAMBES

Erwachsene und Kids 
Kampfkunstschule für WingTsun und Newman-Escrima, Namur und Jambes 
Unter Anleitung von SiFu Rudi Vaneetvelde 

Mobil: +32 478 64 31 71
E-Mail: rudi.v@wingtsun-escrima.be

Mehr Info >>>

UNSERE SCHULE | CINEY

Erwachsene und Kids
Kampfkunstschule für WingTsun, Ciney
Unter Anleitung von Dai-SiHing Laurent Simon

Mobil: +32 479 37 78 18
E-Mail: laurent.s@wingtsun-escrima.be

Mehr Info >>>

UNSERE SCHULE | LÜTTICH

Erwachsene und Kids
Kampfkunstschule für WingTsun und ChiKung, Lüttich
Unter Anleitung von SiHing Philippe Roussel

GSM: +32 496 03 72 76
E-Mail: philippe.r@wingtsun-escrima.be

Mehr Info >>>