Gewaltprävention und Selbstverteidigung

Für Unternehmen und Behörden

Alle Autohersteller wollen möglichst gute Fahrzeuge bauen, aber sind sie deshalb alle gleich gut? Gibt es nicht einige, die in mancher Beziehung konstruktionsbedingt besser sind als andere?

Ideales System für Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Wir bieten Ihnen das ideale System zur Selbstverteidigung und zur möglichst gewaltfreien Konfliktbeilegung:

  • Unser System ist so strukturiert, dass es auf alle Angriffe in sehr ähnlicher Weise reagieren kann (keine Entscheidungszeit). Seine erste Bewegung ist also so beschaffen, dass sie gegen alle möglichen Erstangriffe ausreichend Schutz bietet.

  • Im Nahkampf verlassen wir uns nicht nur auf unsere Augen, um die Art des Angriffes zu erkennen. Es ist also unanfällig gegen Finten und Täuschungen. Die Angriffswahrnehmung erfolgt taktil, um schnellste Reaktion zu garantieren.

  • Unser perfektes System ist so beschaffen, dass der Angriff des Gegners selbst unsere Abwehr verursacht (notwehrgerecht).

  • Alle Maßnahmen unseres lückenlosen Systems bieten ebenfalls Schutz gegen fortgesetzte Angriffe.

  • Unsere seit Jahrzehnten bewährte Selbstverteidigungsmethode ist zum präventiven Angriff wie auch zur Abwehr tauglich. Das Ziel des Trainings ist es, mit jedem Angriff und mit jeder Strategie fertig zu werden. Stressimpfungen (spezielle Methoden, mit Stress zurechtzukommen) und Szenario-Training nehmen eine wichtige Rolle ein.

Worauf beruht der Erfolg dieser Selbstverteidigungsmethode?

Im Kern besteht der Erfolg unserer Methode in der intelligenten Verteidigung. Psychologisch gesehen ist der Aggressor zunächst in einer überlegenen Position. Wir nutzen den Überraschungseffekt und seine Überlegenheit zu unserem Vorteil.

Zusätzliche Punkte, die WingTsun zu einem effizienten Selbstverteidigungssystem machen

  • Unser Ziel ist der Kopfbereich, der schwächste Punkt des Menschen.

  • Der Angriff geschieht mit der Kraft des ganzen Körpers und unter Benutzung der Schwerkraft, der Rotation, etc.

  • Es gibt möglichst keinen einzigen Augenblick in einer Auseinandersetzung, in der wir uns nicht verteidigen könnten. Wir erlauben es dem Aggressor im Nahbereich nicht, seine Waffen angriffsbereit auf die entsprechenden Punkte unseres Körpers zu richten.

  • WingTsun verfügt auch über Mittel einen schmerzresistenten oder unter Drogen stehenden Angreifer mit einem einzigen Schlag oder Stoß kampfunfähig zu machen.

  • Wenn wir uns bewegen, lassen wir dem Gegner kaum Bewegungsfreiheit und etwaige Optionen der Abwehr und noch weniger die eines etwaigen Gegenangriffs.

  • Wir ersetzen Kraft durch Körpereinheit und Schnelligkeit durch Timing.

  • Wir kommen in allen Distanzen klar: stehend, sitzend und liegend.

  • Wir benutzen vor allem Abwehrbewegungen, die den Kampf am schnellsten beenden. Wir können aber auch halten, immobilisieren, hebeln und werfen.

  • Unser taktiles Training erlaubt es uns, sogar im Dunkeln zu kämpfen.

  • Wir können in acht Richtungen kämpfen (360 Grad), theoretisch gegen acht Gegner.

  • Alle unsere Maßnahmen sind ohne Veränderung auch gegen Angriffe mit einem Messer möglich.
  • Wir können unsere Gegenmaßnahmen so dosieren, dass sie gegen einen potenziellen Mörder, aber auch gegen einen ausrastenden Kranken funktionieren.

  • Wir verhalten uns stets so, als ob wir es mit mehreren Angreifern zu tun hätten, denn jeder scheinbare Zuschauer kann sich plötzlich in den Kampf einmischen.

  • Wir benutzen keine festgelegten Techniken, die nie wirklich passen, sondern wir kreieren den Umständen entsprechend maßgeschneiderte Bewegungen.

  • Unser Training ist einfach und entwickelt ein allgemeines Gefahrenbewusstsein, Achtsamkeit, Gewandtheit, Gleichgewicht, Einheit des Körpers, den Tast- und Distanzsinn, das Timing und den Kampfgeist (Resilienz). Es geht also nicht darum, eine bestimmte Technik anwenden zu wollen. Stattdessen werden die funktionellen Prinzipien des WingTsun angewandt.

An wen richtet sich unser Angebot?

Unternehmen und Behörden, die ihre Angestellten in Sachen Selbstverteidigung und Gewaltprävention schulen möchten:

  • Kliniken und Krankenhäuser

  • Pflegepersonal

  • Rettungsdienst

  • Sicherheitsunternehmen

  • Polizei / Sicherheitsbeamte

  • Armee

  • Feuerwehr

  • Gerichte und öffentliche Behörden

  • JVA-Angestellte

  • Taxiunternehmen

  • Öffentliche Verkehrsbetriebe

  • Wohltätigkeitsorganisationen (Obdachlose, etc.)

  • Hausmeisterservice

  • Konfliktlösung

Sie möchten gern mehr über Gewaltprävention und Selbstverteidigung erfahren?

Dann wenden Sie sich an:

Kampfkunstschule für WingTsun und Escrima, Köln und Lüttich (BE)
Unter Anleitung von SiHing Philippe Roussel

Mobil: +49 178 65 92 702
E-Mail: philippe.r@wingtsun-escrima.be

Besuch uns auf Facebook

Besuch uns auf Instagram

Info

Sollte einer oder eine von uns Ihren Anruf nicht entgegennehmen können, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter und senden Sie uns eine E-Mail. Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.