Aus China 2018-06-06T23:27:45+00:00

Yip Man und Leung Ting

China

Nachdem das Shaolin-Kloster in China zerstört wurde, ließ sich die buddhistische Meisterin Ng Mui im Tempel des weißen Kranichs am Hang des Tai-Leung-Berges nieder. Dort machte sie Bekanntschaft mit Yim Yee sowie seiner Tochter Yim WingTsun, bei denen sie auf dem Heimweg oft einzukaufen pflegte. Durch die Schönheit der jungen Yim WingTsun wurde ein stadtbekannter Schläger angelockt, der sie unter Androhung von Gewalt zwingen wollte, ihn zu heiraten. Als Ng Mui davon hörte, hatte sie Mitleid mit WingTsun und nahm sie als Schülerin auf. Sie versprach ihr die Kunst des Kämpfens beizubringen, damit sie sich selbst des Schlägers entledigen konnte. Als sie die Techniken, die ihr Ng Mui beibrachte, meisterte, forderte sie den Schläger zum Kampf auf und besiegte ihn.

Nach der Hochzeit gab Yim WingTsun das System dann an ihren Ehemann weiter, der wiederum Leung Lan Kwai unterrichtete. Dieser brachte diese Kunst dann Wong Wah Bo bei, einem Mitglied einer Operntruppe an Bord einer roten Dschunke. Unter den Kameraden von Wong Wah Bo auf der Roten Dschunke gab es einen gewissen Leung Yee Tei, der wiederum diesen Kampfstil vollständig erlernte. Er unterrichtete dann Leung Jan, einen Arzt aus Fatshan. Leung Jan lernte alle Geheimnisse dieser Kunst und erreichte den höchsten Grad an Perfektion. Herausforderer von Nah und Fern, alle wurden besiegt.

Dieser gab später seine Techniken an Chan Wah Shun weiter, der u. a. Yip Man – den letzten Großmeister aller WingTsun-Stile – unterrichtete.

Yip Man

Der letzte Großmeister aller Wing-Tsun-Stile

Yip Man, das Oberhaupt des WingTsun-Stils, galt nicht nur unter seinen Anhängern, sondern über die Kampstile hinaus als Großmeister. Yip Man hatte wenig übrig für die Eitelkeiten dieser Welt. An Ruhm und Reichtum lag ihm nichts. Auch fehlte ihm das rüde und menschenverachtende Auftreten, das so manche Kung-Fu-Leute pflegen. Wer das Glück hatte, Yip Man kennenzulernen, fühlte sich in seiner Gesellschaft sofort entspannt und wie zu Hause. Seine Herzlichkeit, Aufrichtigkeit und Gastfreundschaft wurden in allen Handlungen offenbar. Seine Unterhaltungen im Fatshan-Dialekt spiegelten sein sorgloses und freundliches Naturell. Man könnte ihn wahrscheinlich als Gentleman und Gelehrten bezeichnen.

Yip-Man

Leung Ting

Leung Ting war der letzte Schüler von Großmeister Yip Man. Er wurde als direkter Schüler angenommen, als die Schule von Yip Man bereits geschlossen war und dieser sich vom Unterrichten zurückgezogen hatte. Somit wird Leung Ting heute als der sog. closed-door student bezeichnet.

SiJo Leung Ting eröffnete seine erste Schule 1970 in Hongkong, aus der später sein eigener Verband, die International WingTsun Association (IWTA) hervorging.

Mehr Infos hierzu findest Du hier: www.leungting.com

Quelle (leicht abgeändert):
www.wt-akademie-schwarz.de
www.wingtsunwelt.com

Leung-Ting

UNSERE SCHULE | NAMUR UND JAMBES

Erwachsene
Kampfkunstschule für WingTsun und Newman-Escrima, Namur und Jambes
Unter Anleitung von SiFu Rudi Vaneetvelde

Mobil: +32 478 64 31 71
E-Mail: rudi.v@wingtsun-escrima.be

Kids
Kampfkunstschule für WingTsun, Namur
Unter Anleitung von SiHing Frédéric Baloche

Mobil: +32 491 13 79 26
E-Mail: frederic.b@wingtsun-escrima.be

Mehr Info >>>

UNSERE SCHULE | CINEY

Erwachsene und Kids
Kampfkunstschule für WingTsun, Ciney
Unter Anleitung von Dai-SiHing Laurent Simon

Mobil: +32 479 37 78 18
E-Mail: laurent.s@wingtsun-escrima.be

Mehr Info >>>

UNSERE SCHULE | LÜTTICH

Erwachsene und Kids
Kampfkunstschule für WingTsun und ChiKung, Lüttich
Unter Anleitung von SiHing Philippe Roussel

GSM: +32 496 03 72 76
E-Mail: philippe.r@wingtsun-escrima.be

Mehr Info >>>